Förderbänder

Gurtförderbänder sind zur stetigen Förderung von Schütt- und Stückgut auf einem endlos über Antriebs-, Trag- und Umlenkrollen umlaufenden motorgetriebenen Band. Für Schüttgüter werden überwiegend Gurtförderer mit gemuldetem Obertrum eingesetzt.

 

  • Hohe Förderleistung
  • Lange Förderstrecken
  • Relativ geringer Energiebedarf
  • Keine Umwälzung während des Transportes
  • Schonung des Fördergutes
  • Geräuscharmer Betrieb
  • Leichte und schnelle Montage

Förderbänder Förderbänder

  • Lange Lebensdauer
  • Antriebsstation mit Antriebstrommel und Getriebemotor
  • Spannstation mit Spanntrommel und Spannvorrichtung
  • Gewichtsbelastende Spannstationen
  • Gerüst-Konstruktion aus Rohr-, IPE-, Gittermast- oder U-Konstruktion
  • Fördergurt
  • Überwachungsgeräte, wie z. B. Schieflaufschalter und Reißleinen-Notschalter